Allgemeine Ratschläge

educast.nrw unterstützt eine Vielzahl an Videoformaten. Nachfolgend finden Sie unsere allgemeinen Empfehlungen unabhängig von der eingesetzten Software. Für einige häufig eingesetzte Programme existieren zusätzlich separate Seiten.

Video

Containerformat

Ein Containerformat legt fest, wie einzelne Audio-, Videospuren sowie weitere Daten in einer Datei zusammengefasst werden. Üblicherweise wird als Dateiendung der Name des Containerformats verwendet.

Wir empfehlen den Einsatz eines dieser Formate:

  • MP4 (empfohlen)
  • MOV
  • MKV / Matroska
  • WebM
  • Ogg

Codec

Ein Videocodec komprimiert eine Videospur, um Videos effizienter zu speichern, zu übertragen und abzuspielen.

educast.nrw unterstützt gängige Videocodecs, wir empfehlen momentan jedoch folgende:

  • H.264 (AVC) (empfohlen)
  • H.265 (HEVC)
  • VP8
  • VP9
  • Theora
  • ProRes

Momentan setzt educast.nrw für die Auslieferung ausschließlich H.264 ein. Andere Codecs werden automatisch transkodiert. Für die Archivierung kommt ebenfalls H.264 zum Einsatz.

Framerate

Die Framerate legt die Anzahl der Bilder/Frames pro Sekunde (FPS) fest. Es werden beliebige Frameraten zwischen 24 und 60 FPS unterstützt. Framerate außerhalb dieses Bereiches werden automatisch erhöht oder reduziert, indem Frames dupliziert oder entfernt werden. Soweit möglich, verwenden Sie stets eine konstante Framerate im gesamten Video. Übliche Frameraten sind 24, 25, 30, 50 und 60 FPS.

Auflösung

Die Anzahl der Pixel in Höhe und Breite wird als Auflösung bezeichnet. Es werden beliebige Auflösungen bis 4K unterstützt, es empfiehlt sich aber der Einsatz einer Standardauflösung:

FormatAuflösung Seitenformat 16:9
360p640 × 360
480p854 × 480
720p1280 × 720
1080p1920 × 1080
1440p (2K)2560 × 1440
2160P (4K UHD)3840 × 2160

Je nach Auflösung des hochgeladenen Videos werden automatisch Versionen in niedrigerer Auflösung angelegt. Nutzer können die Auflösung im Videoplayer festlegen. Beliebige andere Seitenformate werden unterstützt. Das Seitenformat kann bei den Versionen mit niedrigerer Auflösung technisch bedingt leicht abweichen.

Bitrate

Durch Konfiguration der Bitrate haben Sie den größten Einfluss auf die Qualität des Videos und damit einhergehend die Dateigröße. Moderne Videocodecs können trotz niedriger Bitrate eine hohe Qualität erreichen. Wir empfehlen eine variable Bitrate abhängig von der Auflösung, der Framerate und dem Codec. Für H.264 schlagen wir folgende Bitraten vor:

AuflösungBitrate (24, 25, 30 FPS)Bitrate (48, 50, 60 FPS)
360p0,6 MBit/s0,9 MBit/s
480p1 MBit/s1,5 MBit/s
720p2,5 MBit/s4 MBit/s
1080p5 MBit/s7,5 MBit/s
1440p (2K)5 – 10 MBit/s7,5 – 15 MBit/s
2160P (4K UHD)8 – 20 MBit/s12 – 30 MBit/s

Audio

Reine Audiodateien werden beim Hochladen mit einem Videotrack ergänzt (statisches Bild) und danach als normales Video behandelt.

Lautstärke

Standardmäßig findet nach dem Hochladen eine Normalisierung der Lautstärke anhand der EBU R 128 Loudness Normalization Spezifikation statt. educast.nrw setzt die Parameter auf folgende Werte:

  • Zielwert (Integrated Loudness): -14 LUFS
  • Loudness Range: 9 LU
  • True Peak: -1 dBTP

Achten Sie darauf, dass der hochgeladene Audiostream zu keiner Zeit übersteuert.

Codec

Audiocodecs komprimieren analog zu Videocodecs eine Audiospuren. Es werden folgende Codecs empfohlen:

  • AAC-LC (empfohlen)
  • Opus (empfohlen)
  • FLAC (empfohlen)
  • PCM (WAVE)
  • Vorbis

Momentan setzt educast.nrw für die Auslieferung ausschließlich AAC-LC ein. Andere Codecs werden automatisch transkodiert. Für die Archivierung kommt, je nach ursprünglich genutzten Codec, AAC-LC oder FLAC zum Einsatz.

Anzahl Kanäle

educast.nrw unterstützt Mono und Stereo Aufnahmen. Zudem werden Mehrkanal Aufnahmen in unterschiedlichen Varianten mit bis zu sechs Kanälen unterstützt. Audiospuren mit mehr Kanälen werden automatisch reduziert.

Abtastrate

Die Abtastrate bzw. Abtastfrequenz legt fest, wie häufig ein Analogsignal “abgetastet” bzw. gemessen wird. Es werden beliebige Abtastraten bis 96 kHz unterstützt. Darüber hinausgehende Abtastraten werden automatisch auf 96 kHz reduziert. Wir empfehlen eine Abtastrate von 48 kHz.

Bitrate

Analog zur Videobitrate wird hierüber die Qualität gesteuert. Wir empfehlen eine konstante Bitrate abhängig von der Anzahl an Kanälen und dem eingesetzten Codec. Für AAC-LC schlagen wir Folgendes vor:

KanallayoutBitrate
mono72 KBit/s
stereo128 KBit/s
5.1400 KBit/s
Zuletzt geändert 9. September 2022